Folge 27

Ziele SMART setzen

In der letzten Folge haben wir viel über Ziele gesprochen. Aber es ist nicht immer leicht, sich Ziele zu setzen und das eigene Handeln im Alltag konsequent daran auszurichten. Damit Sie Ihre Ziele stets gut im Blick behalten, stellen wir Ihnen heute ein einfaches, aber sehr wirkungsvolles Tool vor.

Sie sollten Ihre Ziele immer möglichst konkret und genau formulieren. Also nicht nur „Wir wollen mehr Kunden“, sondern besser: „Wir wollen bis zum 31.7. diesen Jahres 10% mehr Kunden.
SMART steht für spezifisch, messbar, akzeptiert, realistisch und terminiert. Jedes Ziel, das Sie für sich und Ihr Unternehmen setzen, sollte so ausformuliert werden, dass es diese Kriterien erfüllt. Damit stellen Sie sicher, dass Sie kritische Größen exakt benennen und einen präzisen Zeitrahmen zum Erreichen des Ziels festlegen. Das Ziel wird greifbarer und besser erreichbar. Außerdem lassen sich dadurch einzelne Ziele besser voneinander abgrenzen. Die Ziele können immer wieder an Ihre Bedürfnisse, an Ihr Unternehmen und auch an veränderte Marktbedingungen angepasst werden. Das erleichtert Ihnen die Kontrolle und das ganz ohne aufwendige Hilfsmittel.

Entscheidend ist hier die Vorarbeit. Sie müssen sich damit auseinandersetzen, was Ihre Ziele sind. Und dabei nicht nur die ökonomischen Ziele berücksichtigen, sondern auch, was Sie sich persönlich für Ihr Leben wünschen.

Hier geht es zum Podcast
“Der Trüffelkompass”

Spotify
iTunes

Hören Sie gleich rein!

Der Trüffelkompass
Von der Persönlichkeit zur Marke zum Business

Bei der Formulierung Ihrer Ziele kann Ihnen folgende Vorgehensweise helfen:

  1. Entscheiden Sie genau, was Sie erreichen möchten und werden Sie dabei so konkret wie möglich. Formulieren Sie in der Ich-Form – das macht Ihre Ziele stärker.
  2. Halten Sie Ihre Ziele immer „smart“ schriftlich fest.
  3. Unterteilen Sie Ihre Ziele in ökonomische und persönliche Ziele und achten Sie auch auf die Balance zwischen großen und kleinen Zielen.
  4. Erstellen Sie für jedes Ziel einen Maßnahmen-Plan mit allen Aktivitäten, die zum Erreichen des Ziels eingeleitet werden müssen. Sortieren Sie alle Maßnahmen nach Prioritäten und erstellen Sie einen Zeitplan.
  5. Stellen Sie die einzelnen Schritte visuell dar und hängen Sie Ihren Plan dann gut sichtbar auf.
  6. Verschieben Sie die erste Aktivität nicht, sondern beginnen Sie sofort damit, diese in die Tat umzusetzen.
  7. Arbeiten Sie jeden Tag an diesen festgelegten Aktivitäten. Punkte, die Sie erledigt haben, können Sie sichtbar von der Liste streichen. Das steigert die Motivation und hilft Ihnen auf Ihrem Weg ans Ziel.

Mit diesem einfachen Tool können Sie Ihre Motivation und Zufriedenheit im Unternehmensalltag deutlich steigern. Und selbst wenn sich Ziele im Laufe der Zeit ändern oder Sie Ihren Plan wegen unvorhergesehenen Entwicklungen anpassen müssen, so bleibt die große Linie immer im Blick. Gerade im letzten Jahr haben auch wir vom Trüffelkompass einiges ganz anders machen müssen als geplant. Und doch war 2020 im Rückblick ein erfolgreiches Jahr für uns.

Der Rückblick auf Vergangenes sollte nicht nur zum Jahresende stattfinden. Denn Reflexion ist für Ihr Business ebenso wichtig wie gute Planung für die Zukunft. Denn nur im Rückblick können wir erkennen, was wirklich gut gelaufen ist und was eher nicht. Erst damit haben wir die Möglichkeit, Krisen und Rückschläge in Chancen umzuwandeln. Damit können Sie als Unternehmen weiter wachsen und herausfinden, welche Dinge in Ihrem persönlichen Leben in Zukunft eine Rolle spielen sollen.

Nehmen Sie sich auch die Zeit auf Ihre Erfolge zurückzuschauen. Das geht im Alltag leider oft unter – dabei ist das für unsere Motivation extrem wichtig. Erinnern Sie sich bewusst daran, welche Schritte Sie Ihren Zielen in letzter Zeit näher gebracht haben.

Machen Sie niemals eine Planung, ohne vorher zurückzuschauen. Man kann aus fast jeder Situation der Vergangenheit etwas lernen, und oft eröffnen sich gerade daraus die besten Chancen für die Zukunft.

Die SMART-Regel zum Erarbeiten von Zielen finden Sie wie immer in unseren Shownotes. Am besten fangen Sie gleich damit an.

In den nächsten Folgen wird es um Erfahrungen und Erfolgsgeschichten von Gründer*innen aus unserem Beratungsalltag gehen. Welche Tipps aus dem Trüffelkompass konnten sie gut umsetzen? Welche Tools kommen am besten an? Wenn Sie dazu beisteuern mögen, dann berichten Sie uns gerne von Ihren Erfahrungen (per Mail an mail@real-lab.de).

Oder hören Sie einfach wieder rein in die nächsten Folgen vom Trüffelkompass. Für mehr Erfolg und Spaß im Business.

Die Shownotes zu Folge 27:

Der Trüffelkompass - Ziele SMART setzen
Download pdf 594,05 KiB

Mona Gabriel
Dipl. Wirt. Ing. (FH) mit Schwerpunkt Marketing & PR

Weltbürgerin mit Durchblick – macht aus Ideen klare Worte. Texte für Websites, Newsletter, Pressemitteilungen.
Studium der Werbewirtschaft und Werbetechnik, sowie PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Erfahrung in Verlagsmarketing, als freie Journalistin, Lektorin und Texterin. Mehrsprachig und in verschiedenen Kulturen und Ländern aufgewachsen.

Mehr zu Mona Gabriel und zu ihren Seminaren und Workshops finden Sie hier…. mehr

Claudia Richardt
Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing, Systemische & Design Thinking Coach

Weltbürgerin aus Liebe und Leidenschaft – nimmt Ideen, prüft sie auf Umsetzbarkeit, mischt sie mit Notwendigkeiten und schafft mit einem tollen Netzwerk den passenden Außenauftritt. Für jeden einzelnen Kunden etwas Neues und Besonderes.

Mehr zu Claudia Richardt und zu ihren Seminaren und Workshops finden Sie hier…. mehr