Zukunft 5 G Netz – mit Design Thinking weiter gedacht

Die Stadt Leipzig / Amt für Wirtschaftsförderung und die HTWK, brachten in dem Workshop etablierte Unternehmen aus dem Bereich Netz, Logistik & Verkehr , IT, Healthcare und der produzierenden Industrie an einen Tisch. Moderiert von Claudia Richardt von RealLAB dachten zum Beispiel Vertreter von BMW, dem Klinikums St. Georg, DB Schenker oder von Netz Leipzig, fernab des eignen Betriebsalltags, das Thema 5 G – Netzwerk der Zukunft, neu.

Mithilfe der Design Thinking Methode entwickelten interdisziplinäre Gruppen Perspektiven, Zukunftsmodelle, neue Technologien und Anwendungen in einer Welt mit flächendeckendem 5G. Die Optimierung kundenorientierter Lösungen und die Bewertung entsprechender Anforderungen an die Technologien wurden im Prototyping bereits weiter gedacht, dargestellt und greifbar gemacht.

Die einhellige Meinung am Ende war, ein gelungener , konstuktiver Workshop, der Lust auf 5 G und den weiteren Austausch untereinander zum „weiter denken“ macht. Dank gilt dem Amt für Wirtschaftsförderung der Stadt Leipzig und der HTWK, die diese Plattform zum interdisziplinären Austausch geboten hat.

  • Unsere Agenda zum Workshop:
  • Alles rund um 5G mit den Experten Herr Professor Michael Einhaus und Herr Jens Klinger
  • Fragenrunde mit anschließender SWOT – Analyse. Hier kommen die Teilnehmer direkt ins Tun.
  • Workshop Value Proposition Design (Teamarbeit in Kleingruppen)
  • Prototyping und Ergebnis-Pitch! Den Prinzipien des Design Thinking folgend, werden die Ergebnisse mit einem Elevator Pitch präsentiert.
  • Feedbackrunde