Folge 17

Marketingstrategie entwicklen (Teil 2)

In der letzten Folge ging es um die Möglichkeiten und Tools, die das klassische Marketing für Ihr Unternehmen bereithält. In dieser zweiten Folge zum Thema Marketingstrategie steht das Internet mit all seinen Möglichkeiten im Vordergrund. Denn nicht nur bietet das Internet oft die Möglichkeit des direkten Feedbacks und der Messbarkeit des Erfolgs einzelner Maßnahmen. Obendrein sind viele der Instrumente, die man im Internet nutzen kann, auch noch ausgesprochen kostengünstig.

Die Basis Ihres Marketings im Internet bildet stets die Unternehmenswebseite. Hier zeigen Sie sich der Öffentlichkeit, professionell und kundenfreundlich. Sie kommen in Kontakt, stellen Ihre Produkte vor und betreiben vielleicht sogar einen Shop.
Was kann man alles tun, damit potenzielle Kunden auf Ihre Webseite finden?

Der Trüffelkompass

Hier geht es zum Podcast
“Der Trüffelkompass”

Spotify
iTunes

Hören Sie gleich rein!

SEO – Suchmaschinenoptimierung

Wer im Internet etwas sucht, benutzt so gut wie immer eine Suchmaschine wie Google oder Ähnliches. Der Nutzer gibt Schlüsselwörter ins Suchfeld ein und erhält passende Vorschläge. Durch den Einsatz von prägnanten und relevanten Schlüsselwörtern (im Text, aber auch in den Metadaten Ihrer Webseite) können Sie Ihr Ranking bei den verschiedenen Suchmaschinen verbessern. Über Google Adwords steht außerdem eine Form der Bezahlwerbung zur Verfügung, die Ihre Webseite bei der Suche nach einem bestimmten Schlüsselwort ganz nach oben bringen kann. Das ist gar nicht mal so teuer und kann sich gerade zum Unternehmensstart durchaus lohnen. Natürlich muss der Inhalt der Webseite stimmig und interessant sein, sonst nützt das beste SEO-Marketing nichts. Der Content ist sogar so wichtig, dass wir diesem eine eigene Folge im Trüffelkompass widmen werden.

Affiliate-Marketing

Hier geht es darum, Partner im Internet zu finden. So kann man zum Beispiel Vergleichsportale oder andere wichtige Mittler im Netz darum bitten, einen Link zur eigenen Webseite auf ihren Seiten einzustellen. Das geschieht über Bezahlmodelle (nach Anzahl der Klicks oder nach Käufen) oder aber auch über gegenseitige Verlinkung. Für die technische Abwicklung gibt es inzwischen spezialisierte Netzwerke. Wichtig ist dabei vor allem die Auswahl der Affiliate-Partner. Sie müssen zum Produkt passen, sodass im besten Fall beide Parteien einen Mehrwert von der Vernetzung haben.

Das wird für mich und mein Buchprojekt „Willkommen in der fremden Heimat“ sicherlich interessant werden. Sobald das Buch erschienen ist, werde ich versuchen, Relocation Agenturen in Deutschland als Affiliate Partner zu gewinnen. Denn meine Zielgruppe (Expats, die nach längerem Auslandsaufenthalt nach Deutschland zurückkehren) sucht auf den Seiten der Relocation Agenturen konkret nach Informationen und Tipps.

E-Mail-Marketing

Per Newsletter bringen Sie sich bei Kunden und Interessenten von Zeit zu Zeit in Erinnerung. Kostengünstig und wirkungsvoll können Sie so über aktuelle Angebote und Aktionen informieren. Natürlich müssen dazu die E-Mail-Adressen bekannt sein, sowie die Einverständniserklärungen der Kunden vorliegen. Und auch beim Newsletter ist der Content wichtig. Inhalte müssen gut aufbereitet, informativ und für Ihre Kunden relevant sein – sonst landet der Newsletter schnell im Papierkorb. Zu häufig sollten Sie Newsletter auch nicht verschicken, denn Kunden können sich von zu viel Kontakt schnell belästigt fühlen.

Content-Marketing

Mit interessanten Inhalten im Netz bieten Sie Ihren Kunden wichtigen Mehrwert und werden so zum Experten für Ihr Thema. Dieses Tool zur Kommunikation und Beziehungspflege mit Ihren Kunden sehen wir vom Trüffelkompass als so wichtig an, dass es dazu später noch eine ganze Folge geben wird. Denn nichts anderes machen wir selbst auch mit unserem Blog und dem Podcast: Wir zeigen, wer wir sind und wofür wir stehen anhand konkreter Inhalte, die für unsere Kunden relevant sind. Ob für Ihre Inhalte ein Blog, Videos, Podcasts oder Ratgeberartikel geeignet sind, können am besten Sie selbst entscheiden. Wir beraten Sie gerne dabei.

Social-Media-Marketing

Welche Sozialen Netzwerke nutzt Ihre Zielgruppe? Das wissen Sie hoffentlich aus den vorhergehenden Schritten. Gerade für Gründer und kleine Unternehmen bieten Soziale Netzwerke ideale Möglichkeiten, um sich bei potenziellen Kunden bekannt zu machen und ins Gespräch zu bringen. Ob Sie dafür Facebook, Instagram, LinkedIn oder Xing verwenden – es muss zu Ihrem Unternehmen und Ihren Inhalten passen. Allerdings sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass auch diese Medien professionell bespielt werden müssen. Ein Post, der schon ein halbes Jahr alt ist, bewirkt sonst schnell das Gegenteil von dem, was Sie eigentlich bezwecken.

Influencer-Marketing

Den Einfluss bekannter Persönlichkeiten für das Marketing zu nutzen, ist keine wirklich neue Idee. Allerdings bietet Influencer-Marketing mit der Einführung des Internets heute ganz andere Möglichkeiten als früher. Wichtig: Influencer und Produkt müssen zusammenpassen. Nur dann ist eine glaubwürdige Verknüpfung des prominenten Namens mit Ihrem Produkt überhaupt möglich.

Inbound-Marketing

Hier werden alle Aktivitäten zusammengefasst, die dazu führen, dass Kunden Ihr Unternehmen wirklich finden, wenn sie nach einer Lösung für ihr spezifisches Problem suchen. Sie müssen relevanten Content liefern, SEO miteinbeziehen und dann mindestens noch die richtigen Sozialen Netzwerke bespielen – dann sind Sie auf jeden Fall auf dem richtigen Weg.

Die wichtigsten Punkte für die Planung Ihrer Marketingmaßnahmen im Internet:

  • Zielgruppe im Blick behalten
  • Online und Offline klug kombinieren
  • mit Storytelling arbeiten und relevante Inhalte liefern
  • vorhandenen Ressourcen beachten (Zeit und Geld)
  • Erfolgskontrolle nicht vergessen
  • Strategie regelmäßig anpassen

Mit unseren Shownotes können Sie gleich loslegen. Hier haben wir alle Stichpunkte noch einmal übersichtlich zusammengefasst. Sie müssen nur noch die für Ihr Unternehmen relevanten Felder ausfüllen und dann kann es mit den einzelnen Tools losgehen.

Wir wünschen wie immer viel Spaß!

Die Shownotes zu Folge 17:

Der Trüffelkompass - Marketingstrategie (Teil 2)
Download pdf 1,28 MiB

Mona Gabriel
Dipl. Wirt. Ing. (FH) mit Schwerpunkt Marketing & PR

Weltbürgerin mit Durchblick – macht aus Ideen klare Worte. Texte für Websites, Newsletter, Pressemitteilungen.
Studium der Werbewirtschaft und Werbetechnik, sowie PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Erfahrung in Verlagsmarketing, als freie Journalistin, Lektorin und Texterin. Mehrsprachig und in verschiedenen Kulturen und Ländern aufgewachsen.

Mehr zu Mona Gabriel und zu ihren Seminaren und Workshops finden Sie hier…. mehr

Claudia Richardt
Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing, Systemische & Design Thinking Coach

Weltbürgerin aus Liebe und Leidenschaft – nimmt Ideen, prüft sie auf Umsetzbarkeit, mischt sie mit Notwendigkeiten und schafft mit einem tollen Netzwerk den passenden Außenauftritt. Für jeden einzelnen Kunden etwas Neues und Besonderes.

Mehr zu Claudia Richardt und zu ihren Seminaren und Workshops finden Sie hier…. mehr