Folge 10

Der Trüffelkompass – Business Model Canvas

Nachdem wir uns in den letzten Folgen intensiv mit den Bedürfnissen der Kunden beschäftigt haben, geht es nun darum, dass Sie sich einen Überblick über Ihr Geschäftsmodell verschaffen.

Wo stehen Sie mit Ihrer Idee, Ihrem Produkt und Ihrer Dienstleistung? Was ist alles notwendig, um daraus ein gutes Angebot für Ihre Kunden zu machen?

Noch immer bauen wir fleißig am Fundament Ihres neuen Unternehmens. Denn nur wenn das Fundament solide ist, kann man darauf ein stabiles Haus bauen. Doch gleichzeitig darf das Fundament nicht zu starr werden. Es soll vielmehr über lange Zeit auch flexibel auf Veränderungen reagieren und sich anpassen können. Dazu müssen Sie sich zunächst einmal einen Überblick über die verschiedenen Bausteine und Verbindungen dazwischen verschaffen.

Einen guten Zugang zu all diesen Informationen bietet das „Business Model Canvas“.

Dieses Werkzeug wurde 2004 von Alexander Osterwalder im Rahmen seiner Dissertation an der Universität Lausanne konzipiert. Korrekt angewendet lassen sich mit dem Buisness Model Canvas bestehende und neue Geschäftsmodelle visualisieren. Vor allem aber kann man damit variabel auf Veränderungen reagieren, Schwachstellen ausfindig machen und Prozesse optimieren.

Der Vorteil: Ein solches Bild ist viel besser im Blick zu behalten als ein umfangreicher Businessplan von vielen Seiten. Außerdem kann es flexibel angepasst und erweitert werden.

Hier geht es zum Podcast
“Der Trüffelkompass”

Spotify
iTunes

Hören Sie gleich rein!

Der Trüffelkompass

Nun schreiben Sie alle Ihre Gedanken und Ideen, alles, was Sie bereits über Kunden, Produkte und Ressourcen wissen, auf und ordnen diese in das Busines Model Canvas ein.

Um Ihr Business Model Canvas zu befüllen, brauchen Sie zunächst nur eine Vorlage, die Sie einfach unseren Shownotes entnehmen können. Oder Sie zeichnen die neun Kästchen selbst auf. Allerdings sollten Sie ein mindestens A3-großes Blatt verwenden.

Unsere Vorlage ist mit vielen Fragen gefüllt, die Ihnen das Befüllen der Themenfelder einfacher macht. Und als Nächstes brauchen Sie noch Post-its, gerne können Sie auch verschiedene Farben für die verschiedenen Themenfelder verwenden. Dann schreiben Sie alles, was Sie zusammen getragen haben, auf die Post-its auf und anschließend verteilen Sie alle diese Post-its auf Ihrer Vorlage des Business Model Canvas.

Im mittleren Feld im Zentrum finden sich alle Ideen und Gedanken zum Unternehmen und zum Produkt. In den vier Feldern links ordnen Sie alles an, was Sie brauchen, um das Produkt oder die Dienstleistung herzustellen oder zu erbringen. Und rechts ordnen Sie alles ein, was Sie schon über Ihre Kunden wissen und darüber, wie Sie diese erreichen können.

Am einfachsten ist es, dabei in einer bestimmten Reihenfolge vorzugehen. Man beginnt mit dem Nutzen-Versprechen. Welchen Nutzen hat Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung für den Kunden? Achten Sie darauf, hier wirklich von der Perspektive des Kunden auszugehen. Der Aspekt des Produktes, der das wichtigste Problem des Kunden löst, sollte im Mittelpunkt Ihres Nutzen-Versprechens stehen. Denn nur, wenn Ihr Produkt ein Bedürfnis der Kunden wirklich befriedigt, dem Kunden also beim konkreten Lösen eines Problems hilft, werden sie sich immer wieder gerne für Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung entscheiden.

Danach ordnen Sie den ringsum liegenden Feldern ebenfalls Inhalte zu. Wahrscheinlich gibt es jetzt noch Lücken, die Sie im Laufe des weiteren Prozesses ausfüllen müssen. Aber jetzt haben Sie schon einen viel besseren Überblick, wo Sie mit Ihrem Unternehmen stehen und welche Aspekte Sie noch vertiefen müssen, damit ein erfolgreicher Start ins Business gelingt.

In der nächsten Folge stellen wir Ihnen dazu ein weiteres Tool vor, mit dem Sie mehr Details ergänzen können: das „Value Proposition Canvas“. Dranbleiben lohnt sich also. Und wenn Sie vor lauter Notizen und Gedanken den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sehen, dann können Sie natürlich auch jederzeit mit uns vom Trüffelkompass Kontakt aufnehmen. Wir unterstützen Sie gerne beim Strukturieren und Gewichten Ihrer Ideen, sodass das Fundament Ihres Unternehmens von Anfang an wirklich solide und stabil ist.

Der Trüffelkompass – Business Model Canvas
Download pdf 622,23 KiB

Mona Gabriel
Dipl. Wirt. Ing. (FH) mit Schwerpunkt Marketing & PR

Weltbürgerin mit Durchblick – macht aus Ideen klare Worte. Texte für Websites, Newsletter, Pressemitteilungen.
Studium der Werbewirtschaft und Werbetechnik, sowie PR- und Öffentlichkeitsarbeit. Erfahrung in Verlagsmarketing, als freie Journalistin, Lektorin und Texterin. Mehrsprachig und in verschiedenen Kulturen und Ländern aufgewachsen.

Mehr zu Mona Gabriel und zu ihren Seminaren und Workshops finden Sie hier…. mehr

Claudia Richardt
Betriebswirtin mit Schwerpunkt Marketing, Systemische & Design Thinking Coach

Weltbürgerin aus Liebe und Leidenschaft – nimmt Ideen, prüft sie auf Umsetzbarkeit, mischt sie mit Notwendigkeiten und schafft mit einem tollen Netzwerk den passenden Außenauftritt. Für jeden einzelnen Kunden etwas Neues und Besonderes.

Mehr zu Claudia Richardt und zu ihren Seminaren und Workshops finden Sie hier…. mehr